schöne und gesunde Haut

Couperose-Behandlung: dank VPL-Technologie zu langfristig schöner Haut

Winterthur, Kanton Zürich

Bei Couperose handelt es sich um eine Hauterkrankung, die sich durch gerötete Bereiche auf Wangen und Nase auszeichnet. Die Krankheit verläuft schubweise und kann in der Stärke je nach Stadium divergieren. Am häufigsten betroffen sind Menschen ab 40, hier vor allem jene mit heller Haut. Couperose ist zwar nicht heilbar, kann aber sehr gut behandelt und damit fast unsichtbar gemacht werden. In unserer Klinik bieten wir die neueste Behandlungsmethode in Form der VPL-Technologie an. In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über Ihre individuelle Couperose-Behandlung. Im Folgenden finden Sie eine erste Einführung in das Thema Couperose.

Was ist Couperose?

Die Gesichtsrose, wie die Krankheit auch genannt wird, zeichnet sich durch einige Charakteristika aus:

Couperose Behandlung und was sie ausmacht

  • Es handelt sich um eine entzündliche Erkrankung, die sich durch Rötungen, deutlich sichtbare Äderchen und Bläschen im Gesicht auszeichnet.
  • Häufiger davon betroffen sind Frauen. Bei Männern äussert sich die Krankheit insbesondere im Alter durch die bekannte gerötete, ädrige Knollnase.
  • Menschen mit heller Haut erkranken öfter an Couperose als jene mit dunkler Haut. Somit sind insbesondere mittel- und nordeuropäische Menschen davon betroffen.
  • Couperose ist ein frühes Stadium der Rosazea.

 

In welcher Form tritt Couperose auf?

Couperose äussert sich im Anfangsstadium durch Hautrötungen im Gesicht, die aber wieder verschwinden. Mit der Zeit werden sie immer häufiger und können dann auch auf Dauer bleiben. Meistens klagen PatientInnen darüber hinaus über trockene, juckende Haut.

Im weiteren Verlauf der Krankheit kommen Pickel, Knötchen und Verdickungen der Haut hinzu. Charakteristisch für die fortgeschrittene Form der Krankheit sind die deutlich sichtbaren Äderchen auf Wangen und Nase. In schweren Fällen kann es zu Wucherungen kommen, die sich bis ans Kinn, an die Ohren und auf die Augenlider ausbreiten. Eine gezielte Couperose-Behandlung wird hier notwendig.

Sonderform der Couperose
Eine Sonderform der Couperose ist die Ophthalmorosacea: Dabei breitet sich die Hautkrankheit auf die Augen aus. Dies kann zu brennenden Augen, Sehstörungen und Bindehautentzündung führen.

Auslöser der Krankheit und erste mögliche Massnahmen

Couperose wird unter anderem durch erbliche Faktoren ausgelöst. Eine Bindegewebsschwäche und erhöhter Blutdruck können Couperose ebenso begünstigen. Prinzipiell zählen zu den Auslösern dieser Hauterkrankung alle Gegebenheiten und Tätigkeiten, die den Blutdruck erhöhen bzw. gefässerweiternd wirken. Dazu gehören:

  • Direkte Sonneneinstrahlung auf die ungeschützte Haut
  • Sport bei sehr niedrigen Temperaturen
  • Scharfe oder stark gewürzte Speisen
  • Alkohol und Heissgetränke
  • Psychischer Stress
  • Sonstige Zustände und Aktivitäten, bei denen der Blutdruck oder der Puls sich drastisch erhöht

 

Wie bei vielen anderen Hauterkrankungen können Schübe durch eine Ernährungsumstellung abgeschwächt bzw. die Abstände zwischen ihnen verringert werden. Zu den effektivsten Umstellungen im Fall einer Couperose zählen der geringere Konsum von Alkohol, scharfem Essen sowie zucker- und fetthaltigen Speisen.

  • Zusätzlich dazu empfiehlt es sich bei Couperose, starke Sonneneinstrahlung sowie Solariumsbesuche zu vermeiden.
  • Ausserdem sollte Hautpflege im Gesicht vorsichtig betrieben werden: Das Waschwasser sollte nicht zu heiss sein, es sollten außerdem seifenfreie Waschlotionen verwendet werden.
  • Nach dem Waschen das Gesicht abtupfen, nicht mit dem Handtuch abrubbeln.

 

Couperose mit Salben behandeln um Rötungen entfernen

Zur ersten schulmedizinischen Behandlung der Gesichtsrötungen können spezielle Cremes und Salben helfen, in schwereren Fällen werden auch Tabletten verschrieben.

Mit Ernährungsumstellung, sanfter Hautpflege und bestimmten Medikationen können die Symptome temporär gehemmt werden, sie kehren aber nach Absetzen der einzelnen Massnahmen wieder zurück. Somit wird das Problem an sich nicht auf Dauer eingedämmt. Für eine langfristige, sichtbare Verbesserung bedarf es daher einer gezielten Behandlung.

In unserer Clinic Plastica bieten wir Ihnen eine umfassende Beratung und kompetente Couperose-Behandlung mit der modernen VPL-Technologie.

Couperose mit VPL-Technologie gezielt behandeln

Die VPL-Technologie ist eine hochmoderne Behandlungsmethode für verschiedenste gutartige Hautveränderungen. Mit dieser Methode können solche Veränderungen zielführend und nachhaltig behandelt werden.

  • VPL steht für Variable Pulsed Light.
  • Es handelt sich hierbei um eine Therapie, bei der gezielt kurze, kontrollierte Lichtimpulse eines bestimmten Lichtspektrums auf die Haut gerichtet werden.

Dabei wird das überschüssige Melanin in der Haut zerstört und auf natürliche Weise vom Körper abgebaut. Ausserdem werden die Fibroblasten in der Haut angeregt, Kollagen zu bilden. Die Haut wird dadurch feinporiger und der Teint allgemein reiner und glatter.

Da es sich bei Couperose um eine gutartige Hauterkrankung handelt, kann diese mit nichtoperativen Methoden wie der VPL-Technologie bestens behandelt werden. Oftmals sind für ein langfristig schönes Ergebnis zwei bis drei Anwendungen nötig.

Es ergeben sich bei einer nichtoperativen Behandlung, wie sie bei Couperose möglich ist, einige Vorteile:

  • keine Schmerzen aufgrund eines invasiven Eingriffs
  • keine Ausfallszeit in Beruf und anderen Bereichen
  • ambulante Behandlung, nach der Sie gleich wieder nach Hause können
  • keine Narkoserisiken oder andere Risikofaktoren

 

Der Zustand der Haut wird nach der benötigten Couperose-Behandlung deutlich verbessert sein.

Wie verläuft eine Couperose-Behandlung in der Clinic Plastica?

Wenn Sie in unserer Clinic Plastica einen Termin vereinbaren, werden Sie zu Beginn umfassend beraten. Dazu gehören die Untersuchung Ihrer Haut, in diesem Fall jener im Gesicht, und eine anschliessende erste Diagnose. Wir stellen hierbei fest, in welchem Stadium der Krankheit sich Ihre Haut befindet.

Nach der ersten Untersuchung wird dann ein Termin für die patentierte VPL-Behandlung vereinbart. Wenn Sie für die Couperose-Behandlung in unsere Klinik kommen, werden Sie von unserem erfahrenen und engagierten Team persönlich und umfassend betreut. In einer ambulanten Behandlung werden wir Ihr Hautproblem kompetent und fachmännisch beheben.

Das Gute an der VPL-Technologie
Sie haben während und nach der Behandlung keine Risiken zu befürchten, da es sich um eine nichtinvasive Art der Therapie handelt, bei der starke Schmerzen und Komplikationen ausgeschlossen sind.

Die nichtoperative, und daher sehr sanfte Behandlung kann möglicherweise eine zweite und dritte Wiederholung verlangen, weshalb Sie für ein optimales Ergebnis wahrscheinlich für ein bis zwei weitere Behandlungen in unsere Klinik kommen müssen. Die weiteren Behandlungen unterscheiden sich nicht von der Initiativbehandlung. Verlauf und Intensität sind gleich.

Was kostet eine Couperose-Behandlung?

Da jede Form der Couperose in Schwere und Erscheinungsbild sehr individuell ist, können wir keine pauschale Aussage über die Kosten einer Couperose-Behandlung tätigen. Wenn Sie eine Couperose-Behandlung in Betracht ziehen, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie mehr über das Stadium Ihrer Couperose-Erkrankung, den Behandlungsplan und die Kosten der auf Ihr Krankheitsbild zugeschnittenen Behandlung.

Kontaktieren Sie uns

Um der sichtbaren Verbesserung Ihres Hautproblems näherzukommen, scheuen Sie sich nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Unser kompetentes, erfahrenes Team rund um die leitende Chirurgin Dr. Sonja Meier berät Sie gerne. Über unser Webformular können Sie diskret und unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen. Wir stehen Ihnen für Ihre Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Bild 1: © Erica Smit – stock.adobe.com
Bild 2: © Mikhail – stock.adobe.com

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.