mit effizienter Methode zu schönen Beinen

Behandlung von Besenreisern

Winterthur, Kanton Zürich

Erweiterungen von kleinen Gefässen an den Beinen können unschön sein und stören. Mit der Verödungstherapie können sie einfach zum Verschwinden gebracht werden. Mit einer feinen Nadel wird eine spezielle Injektionslösung in die Vene gespritzt, welche die Gefässe verklebt und die Besenreiser zum Verschwinden bringt. Kompressionsstrümpfe unterstützten diesen Vorgang und verbessern die Resultate der Behandlung.

  • schöne Beine
  • kurze Behandlungszeit
  • ohne Operation
  • minime Schmerzen
  • keine berufliche Ausfallszeit
  • geringe Risiken

Mehr über Behandlung von Besenreisern

Störende und unschöne Erweiterungen von kleinen Gefässen an den Beinen können durch Verödung zum Verschwinden gebracht werden.

Die meisten Besenreiser werden am besten mit der Verödungstherapie (Sklerosierungstherapie) behandelt. Dabei wird mit einer feinen Nadel eine spezielle Injektionslösung in die Vene gespritzt. Diese löst in der Innenwand der erweiterten Vene eine Entzündung aus. Dadurch verkleben die Gefässe und werden somit zum verschwinden gebracht. Eine Kompressionsbehandlung mit Kompressionsstrümpfen unterstützt diesen Vorgang und verbessert die Resultate der Behandlung.

Bei korrekter Technik sind Schmerzen bei der Verödungstherapie minimal. Spürbar bleibt ein kleiner Stich der feinen Nadel, gefolgt von einem kurzen Brennen im Bereich der Besenreiser, welche vom Verödungsmittel durchflossen werden. Gelegentlich müssen grössere Besenreiser mehrmals verödet werden, um ein gutes Resultat zu erzielen.

Unmittelbar nach der Behandlung sollte Sonnenexposition vermieden werden, da diese eine mögliche Braunpigmentierung um die sklerosierten Besenreiser begünstigen kann.

Kleine Besenreiser lassen sich alternativ auch mit dem VPL-Gerät behandeln.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.