Die richtige Narbenpflege und Hautpflege nach Operationen

Nach Operationen oder Unfällen bleiben meist unliebsame Narben zurück. Manche davon sind nur ganz klein und verblassen mit der Zeit von selbst, aber größere Schnitte können sich im schlimmsten Fall zu auffälligen, wulstartigen Narben entwickeln.

Das ist normal, denn der Körper reagiert auf jede schwerere Hautverletzung mit der Bildung von Narbengewebe, um die Schutzfunktion der Haut wiederherzustellen. Narben bestehen aus festem Bindegewebe, weshalb es relativ unelastisch ist. Dies kann bei größeren Narben unter Umständen zu Bewegungseinschränkungen führen. Narben sind heller als die umliegende Haut und auch Haare wachsen nicht mehr darauf. Auffällige Narben können zudem eine psychische Belastung für die Betroffenen darstellen.

Damit es nicht so weit kommt, dass eine Narbenkorrektur nötig wird, können Patienten nach Operationen selbst vorbeugen, indem sie die Narbe mit speziellen Narbengelen oder Pflastern behandeln. Mit der Behandlung kann ca. drei Wochen nach der OP begonnen werden.

  • AESTHETICO Juvenation Concentrate 30 ml, Dosierspender

  • Mepiform Narbenpflaster

  • Dermatix Gel

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.