window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-27037071-1');

Zurück zur jugendlichen Silhouette

Bauchdeckenstraffung

Winterthur, Kanton Zürich

Nach einer Schwangerschaft, einem starken Gewichtsverlust oder mit zunehmendem Alter kann die Bauchdecke an Spannkraft verlieren. Da sich ein Hautüberschuss leider nicht durch Sport wegtrainieren lässt, kann der Bauch lediglich durch einen plastischen Eingriff – die Bauchdeckenstraffung – neu geformt werden. Dabei wird die überschüssige Haut entfernt und der Bauch somit deutlich gestrafft. Wie eine Bauchstraffung abläuft, welche Risiken es gibt und was Sie sonst noch über den Eingriff wissen sollten, lesen Sie hier.

Ablauf der Behandlung

Zeitpunkt 0 Beratungsgespräch Beratung und Klärung
von Fragen
min. 3 Wochen Anästhesie
Operation
Aufenthalt
Vollnarkose
2-3 Stunden
stationär/ambulant
nach ca. 1 Woche Nachbehandlung 1. Nachkontrolle
nach 1-2 Wochen Arbeitsfähigkeit Büroberuf und leichtere
körperliche Tätigkeiten
nach 4-6 Wochen Sportfähigkeit je nach Sportart
nach ca. 6 Wochen Nachbehandlung 2. Nachkontrolle
nach 3-6 Monaten Nachbehandlung Abschlusskontrolle

Gründe für eine Bauchdeckenstraffung

Die Gründe für eine Bauchstraffung sind unterschiedlicher Natur. Nach einer Schwangerschaft oder einem starken Gewichtsverlust ist die Hautelastizität häufig nicht mehr ausreichend, um eine schöne Silhouette zu bilden.

Frau vor einer Bauchdeckenstraffung

Außerdem verliert die Haut durch den natürlichen Alterungsprozess an Spannkraft und ist dann vor allem am Bauch nicht mehr richtig fest. Bei manchen Patientinnen bzw. Patienten liegt auch eine angeborene Bindegewebsschwäche vor. So verschieden die Gründe auch sein mögen, das Ergebnis ist meist, dass die Betroffenen sich in der eigenen Haut nicht wohlfühlen.

Hinzu kommen jene Patientinnen und Patienten die sich aufgrund medizinischer Ursachen eine Bauchstraffung wünschen. Durch die erschlaffte Haut kann es nämlich zu schmerzhaften Entzündungen kommen, wenn etwa die Hautschürzen aufeinander oder an den Oberschenkeln reiben. Zudem ist das Risiko für Ekzeme und Pilzinfektionen in den Hautfalten erhöht. In diesen Fällen ist die Bauchdeckenstraffung medizinisch begründet und kann Betroffenen den Alltag massgeblich erleichtern.

Bauchdeckenstraffung beim Mann

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer können von erschlafften Hautpartien am Bauch betroffen sein. Diese rühren meist von einer starken Gewichtsabnahme oder dem natürlichen Alterungsprozess her. Eine Abdominoplastik kann Ihnen in diesem Fall zu einem flacheren Bauch verhelfen.

 

Bauchdeckenstraffung: vorher & nachher

Bauchdeckenstraffung vorher-nachherBei einer Bauchdeckenstraffung wir die natürliche Kontur des Bauchs wiederhergestellt

Frau nach Abdominoplastik… Ziel des Eingriffs sind ein besseres Körpergefühl und die Linderung etwaiger Schmerzen.

 

Resultate: Bauchstraffung

Mit einer Bauchdeckenstraffung verhelfen wir Ihnen zu einem flacheren, straffen Bauch und einer schmaleren Taille. Die natürliche Form des Bauches wird wieder hergestellt und die Taille neu konturiert.

Nach Ihrer Bauch-OP können Sie sich auf gleichmässige, schlanke Körperproportionen und weniger Schmerzen freuen. Ausserdem werden Sie durch Ihre neue Silhouette selbstbewusster durchs Leben gehen und sich wieder richtig wohl in Ihrem Körper fühlen.

 

Wieso die Clinic Plastica die erste Wahl für eine Bauchdeckenstraffung ist

Eine Bauchstraffung ist ein umfangreicher Eingriff, für den man sich nicht leichtfertig entscheiden sollte. In der Clinic Plastica beraten wir Sie ausführlich und ehrlich über Ihre Möglichkeiten und die Resultate, die Sie von der OP erwarten können. In einem persönlichen Beratungsgespräch besprechen wir alle Details zum Eingriff und klären Sie zudem über die Risiken auf. Gemeinsam mit Ihnen finden wir dann die passende Methode, die Ihr Wunschergebnis ermöglicht.

Uns als Klinik im Bereich der ästhetischen Chirurgie zeichnen folgende Merkmale besonders aus:

  • eine persönliche Betreuung durch Sonja A. Meier vor, während und nach Ihrer Operation
  • Professionalität in der Beratung und während des gesamten Behandlungsverlaufs
  • massgeschneiderte Behandlungen für Ihre Problemzonen
  • modernste Operationssäle mit hochwertiger technischer Ausstattung und höchsten Hygiene- sowie Sicherheitsstandards
Individuelle Beratung. Individuelle Behandlung.
Die Informationen, die Sie auf unserer Webseite zum Thema Schönheitsoperationen finden, sollen Ihnen als Überblick und erste Informationsquelle dienen. Sie ersetzen jedoch kein persönliches Beratungsgespräch! In der Clinic Plastica werden alle Patientinnen und Patienten individuell beraten und behandelt, um Ihren Wunsch von einem optimierten Äusseren wahrwerden zu lassen.

 

Bauchdeckenstraffung: Behandlungsablauf inklusive Vor- und Nachbehandlung, Risiken & Kosten

In der Clinic Plastica in Winterthur bemühen wir uns, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Es ist uns ein persönliches Anliegen, dass Sie sich in unserer Klinik wohlfühlen und die bestmögliche Behandlung erhalten.

Im folgenden Abschnitt geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was Sie vor, während und nach der Operation erwartet. In einem persönlichen Beratungsgespräch gehen wir natürlich nochmals genauer auf die einzelnen Behandlungsschritte ein.

Vor der Bauchdeckenstraffung

Zu Beginn findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, das unsere Klinikleiterin Dr. Sonja A. Meier persönlich durchführen wird. Bei diesem Termin sprechen Sie über:

  • Ihre Erwartungen an die Behandlung,
  • das Ergebnis, das Sie sich wünschen,
  • den genauen Ablauf einer Bauchdeckenstraffung,
  • die Umsetzbarkeit Ihrer Vorstellungen und
  • die Risiken, die mit dem Eingriff einhergehen.

Anschliessend wird Dr. Meier Ihren Bauch untersuchen. Damit stellt sie sicher, dass Sie eine geeignete Kandidatin bzw. ein geeigneter Kandidat für eine Abdominoplastik sind und Ihr Wunschergebnis auch umsetzbar ist. Wurden alle Details und noch offene Fragen geklärt, vereinbaren wird einen OP-Termin mit Ihnen.

Gesunder Körper als Voraussetzung
Grundsätzlich ist eine Bauchdeckenstraffung nur möglich, wenn Sie in guter gesundheitlicher Verfassung sind. Zudem beeinträchtigt die Einnahme bestimmter Medikamentengruppen den operativen Verlauf und kann deshalb ein Hinderungsgrund sein. Dr. Meier wird diese Punkte jedoch individuell mit Ihnen besprechen.

Ablauf der Bauchstraffung

Am Tag Ihrer Operation empfängt Sie unser freundliches und kompetentes Klinikpersonal und bereitet Sie professionell auf den bevorstehenden Eingriff vor. Wir werden Ihnen nochmals die wichtigsten Eckpunkte der Behandlung erklären, die zukünftigen Bauchkonturen anzeichnen und Ihnen Raum für Ihre Fragen geben. Im Anschluss daran werden Sie von unserem Anästhesieteam in Vollnarkose versetzt und von Dr. Meier operiert. Der Eingriff dauert je nach Umfang rund zwei bis drei Stunden.

Die Operation selbst geht folgendermassen vonstatten:

  1. Meier setzt oberhalb der Schambehaarung einen Schnitt vom einen bis zum anderen Beckenkamm.
  2. Der Bauchnabel wird mit einem runden Schnitt vom umliegenden Gewebe befreit.
  3. Anschliessend wird die Haut von der Muskulatur gelöst.
  4. Der Hautüberschuss wird entfernt.
  5. Die Bauchmuskulatur wird gestrafft, richtig positioniert und wenn nötig vernäht, um eine stabile Bauchwand zu kreieren und gleichzeitig die Taille zu verschmälern.
  6. Der Bauchnabel und das übrige Bauchgewebe werden wieder in Position gebracht.
  7. Der Bauchnabel wird an der passenden Stelle mit der Bauchdecke vernäht.
  8. Zum Schluss wird die Haut nach unten geschlossen.
  9. Über ein kleines Loch in der Naht werden dünne Drainageschläuche gelegt, die in den ersten Stunden nach der Operation Wundsekret und Blut aus dem Bauch leiten. Diese werden nach 12-24 Stunden entfernt und die Narbe anschliessend komplett verschlossen.

Mit einer Bauchdeckenstraffung wird für gewöhnlich sowohl eine Straffung der äusseren als auch der inneren Bauchdecke durchgeführt. So ist es uns möglich, Ihren Bauch nachhaltig zu straffen und eine schöne Körpersilhouette zu gestalten.

Es läuft jedoch nicht jede Bauchdeckenstraffung exakt gleich ab. Die Operationstechniken variieren, je nachdem, wie Ihre körperlichen Voraussetzungen sind und wie das Endresultat aussehen soll. Folgende OP-Techniken der Abdominoplastik führen wir durch:

Mini-Bauchdeckenstraffung

Frau nach einer Mini BauchdeckenstraffungBesitzen Sie nur wenig überschüssige Haut, kann diese im Zuge einer Mini-Bauchdeckenstraffung entfernt werden. Dabei kümmern wir uns hauptsächlich um die erschlaffte Haut des Unterbauchs – Bauchmuskulatur, Bauchnabel und Unterbauchgewebe müssen meist gar nicht oder nur minimal korrigiert werden. Den Schnitt für die Operation legen wir dafür am Unterbauch.

Der Eingriff dauert nur maximal zwei Stunden und kann auf Wunsch mit lokaler Betäubung statt Vollnarkose durchgeführt werden. Die kleine Bauchdeckenstraffung führen wir meist ambulant durch, ein stationärer Aufenthalt ist jedoch ebenso möglich.

Grosse Bauchdeckenstraffung

Wird eine komplette Bauchdeckenstraffung durchgeführt, so konturieren wir sowohl die innere, als auch die äussere Bauchdecke. Es werden überschüssige Hautschürzen entfernt, die Bauchmuskulatur und der Nabel neu positioniert und der Bauch merklich gestrafft. Der Schnitt verläuft dabei am unteren Bauch quer von einem Beckenknochen zum anderen.

Der Eingriff dauert rund zweieinhalb Stunden und wird von unseren Ärzten in Vollnarkose durchgeführt. Es folgt ein kurzzeitiger stationärer Aufenthalt in unserer Klinik.

Fleur-de-lis Abdominoplastik

Als eine Sonderform der grossen Bauchdeckenstraffung wird diese Operationstechnik bei Patientinnen und Patienten mit grossem Hautüberschuss angewandt. Es wird zusätzlich zur senkrechten Straffung eine quere Straffung vorgenommen. Dafür wird nebst der herkömmlichen Schnittführung am Unterbauch auch ein senkrechter Schnitt vom Schambereich Richtung Bauchnabel gesetzt.

Der Eingriff dauert rund drei Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Bauchdeckenstraffung mit Fettabsaugung (Lipoabdominoplastik)

Soll nicht nur die erschlaffte Haut am Bauch, sondern auch überschüssiges Fettgewebe entfernt werden, dann kann die Bauchstraffung mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Hier ist nur eine kleinflächige Ablösung der Bauchdecke nötig, wodurch der gesamte Eingriff schonender wird. Der Eingriff dauert rund zweieinhalb Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Wir empfehlen Ihnen einen kurzen stationären Aufenthalt nach der OP.

Nach dem Eingriff

Eine Woche später haben Sie die erste Nachkontrolle, bei der sich Dr. Sonja A. Meier den Heilungsfortschritt ansieht. Nach sechs Wochen findet die zweite Nachkontrolle statt, nach drei bis sechs Monaten folgt eine Abschlussuntersuchung.

Der Heilungsverlauf spielt eine entscheidende Rolle für die Stabilisierung des Ergebnisses. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, den Anweisungen unserer Ärzte Folge zu leisten.

  • Gönnen Sie sich ein bis zwei Wochen Ruhe und geben Sie Ihrem Körper Zeit, um sich von der Bauchstraffung zu erholen. Vermeiden Sie es in dieser Zeit schwerere Gegenstände zu heben.
  • Nach rund ein bis zwei Wochen sind Sie wieder arbeitsfähig, sofern Sie keinen körperlich anstrengenden Beruf haben. Bürotätigkeiten u. ä. sind nach dieser Zeit meist wieder problemlos durchführbar.
  • Im Anschluss an die Bauchdeckenstraffung sollten Sie für sechs Wochen einen Bauchgurt ein Kompressionsmieder tragen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn auch eine Bauchmuskelstraffung durchgeführt wurde.
  • Sport ist nach der Bauchdeckenstraffung nach rund vier Wochen (bei bewegungsärmeren Sportarten) bzw. sechs Wochen (jeglicher Sport) wieder möglich.

In der Clinic Plastica arbeiten wir mit selbstauflösenden Fäden. Das bedeutet, dass diese im Anschluss an den Eingriff nicht gezogen werden müssen. Die Pflege Ihrer Operationsnarben sollten Sie dennoch nicht vernachlässigen. Führen Sie diese nach Anweisung durch.

Die ersten Ergebnisse des Eingriffs können Sie schon direkt nach der OP begutachten. Sie werden zu diesem Zeitpunkt schon eine merkbare Straffung Ihres Bauches feststellen können. Allerdings wird Ihr Bauch noch geschwollen sein, was nach einem operativen Eingriff ganz normal ist. Wenn die Schwellung nach rund drei bis sechs Monaten komplett abgeklungen ist, können Sie das endgültige Ergebnis Ihrer Bauchstraffung sehen.

 

Hinterlässt eine Bauchdeckenstraffung Narben?

Für eine Straffung der Bauchdecke werden ein bis zwei Schnitte gesetzt. Das lässt sich leider nicht vermeiden. Wir platzieren diese Schnitte jedoch so, dass sie nach Möglichkeit innerhalb der Bikinizone liegen. Das hat den Vorteil, dass die Narben unter Slip bzw. Bikinihose nicht mehr zu sehen sein. Nach dem vollkommenen Abheilen und Verlassen der Operationsnähte, bleiben im Normalfall nur dezente, helle Narben an einer unauffälligen Stelle zurück. Auch die Narbe, die um den Bauchnabel herum verläuft, wird nach dem Abheilen der Wunden kaum noch erkennbar sein.

Frau nach einer BauchstraffungMöchten Sie eine Bauchdeckenstraffung nach einer Schwangerschaft mit Kaiserschnitt durchführen, dann ist es möglich, die Narbe der Bauchstraffung mit jener des Kaiserschnitts zu kombinieren. Dadurch entsteht nur eine sichtbare Narbe, die leicht verdeckt werden kann.

Die Wundheilung verläuft im Bereich des Bauches meist problemlos. Das Tragen eines Bauchgurts für sechs Wochen ist dennoch notwendig. So können die Nähte und das gesamte Gewebe am Bauch bestmöglich stabilisiert und das Abheilen der Narben kann unterstützt werden.

Die allgemeine Narbenbildung ist jedoch stark von der individuellen Gewebebeschaffenheit abhängig. Neigen Sie zu unschöner Narbenbildung, kann dies auch die Narbe der Bauchstraffung betreffen. Sind Sie mit der Optik der Narbe nach der Operation nicht zufrieden, können wir diese mithilfe einer Narbenkorrektur verkleinern.

 

Welche Risiken und Komplikationen gibt es bei einer Bauchdeckenstraffung?

Wie jeder operative Eingriff ist auch eine Straffung der Bauchdecke mit gewissen Risiken verbunden, wenngleich diese durch höchste medizinische Standards und die Erfahrung unserer Ärzte auf einem Minimum gehalten werden. Nach der Operation können die folgenden Symptome auftreten:

  • Schwellungen
  • Blutergüsse
  • Ansammlung von Wundsekret
  • Schmerzen im operierten Bereich
  • vorübergehende Bewegungseinschränkung
  • Wundinfektionen
  • Wundheilungsstörungen
  • Sensibilitätsstörungen
  • selten: Medikamenten- und Narkosemittelunverträglichkeit

In der Regel handelt es sich bei den meisten postoperativen Folgen um temporäre Erscheinungen, die in den ersten Tagen und Wochen nach der Bauchstraffung von alleine wieder abklingen. Direkt im Anschluss an die Operation ist nicht selten das normale Bewegungsmuster eingeschränkt. Leichte Spannungen und Muskelschmerzen, die in ihrer Intensität an einen Muskelkater erinnern, sind häufige Folgen einer Bauchdeckenstraffung, ebenso wie empfindliche Hautstellen und Blutergüsse.

Nikotin stört die Wundheilung
Ein erhöhtes Risiko für Störungen der Wundheilung liegt insbesondere dann vor, wenn der Patient bzw. die Patientin raucht. Eine detaillierte Aufklärung erfolgt hier im Rahmen Ihres Beratungsgespräches.

 

Bauchdeckenstraffung: Kosten des Eingriffs

Einen Pauschalpreis für eine Bauchstraffung gibt es an der Clinic Plastica nicht. Die Kosten sind stark abhängig vom behandelten Areal, der Operationstechnik und dem Umfang des Eingriffs. Aus diesem Grund erhalten Sie im Anschluss an das Beratungsgespräch in unserer Schönheitsklinik Ihren persönlichen Kostenvoranschlag.

 

Wird eine Bauchdeckenstraffung von der Krankenkasse in der Schweiz übernommen?

Handelt es sich bei der Bauchstraffung um einen rein ästhetisch begründeten Eingriff, dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für gewöhnlich nicht. Bei jenen Eingriffen, die medizinisch begründet sind (z. B. nach einer massiven Gewichtsreduktion), beteiligen sich die Kassen teilweise an den Kosten.

 

Ist das Ergebnis einer Bauchdeckenstraffung dauerhaft?

Das Ergebnis des Eingriffs ist dauerhaft. Voraussetzungen dafür sind jedoch: eine angepasste, gesunde Lebensweise, ein stabiles Körpergewicht und ausreichend Bewegung im Alltag. Denn grundsätzlich gilt: je gleichbleibender das Körpergewicht, desto grösser die Chancen auf ein beständiges Ergebnis.

Ausserdem sollte die Familienplanung zum Zeitpunkt der Bauchstraffung idealerweise bereits abgeschlossen sein. Durch eine erneute starke Dehnung des Bauchs können Haut und Bauchmuskulatur wieder erschlaffen. Dennoch ist es eine Schwangerschaft nach einer Bauchdeckenstraffung aus medizinischer Sicht natürlich weiterhin möglich, sofern Sie nicht kurze Zeit nach Ihrer OP schwanger werden.

 

Ist eine Bauchdeckenstraffung ohne OP möglich?

Bauchdeckenstraffung ohne OPIn manchen Fällen kann eine Fettabsaugung ausreichen, um den Bauch zu straffen. Dies ist aber nur dann möglich, wenn der Hautüberschuss nicht allzu gross ist, denn schlaffe Haut kann mit einer Liposuction nicht entfernt werden – lediglich überschüssiges Fett.

Erschlaffte Haut am Bauch kann folglich nur mit einem entsprechenden chirurgischen Eingriff entfernt werden, denn sie kann sich nicht mehr von selbst zurückbilden. Auch ein Wegtrainieren von erschlafften Hautgewebe ist nicht möglich. Eine Bauchdeckenstraffung ist die einzige wirklich effektive Möglichkeit um langfristig überschüssige Haut loszuwerden.

 

Eine Bauchdeckenstraffung in der Clinic Plastica ist immer eine ausgezeichnete Wahl!

Wenn Sie unter Ihrer erschlafften Haut am Bauch leiden und sich eine straffere Silhouette wünschen, dann setzen Sie Ihr Vertrauen für eine Bauchdeckenstraffung in das kompetente und engagierte Team rund um die plastische Chirurgin Dr. Sonja A. Meier. Sie konnte bereits unzähligen Patientinnen und Patienten zu einem besseren Körpergefühl verhelfen. Treten Sie mit uns in Kontakt und lassen Sie sich von Dr. Sonja A. Meier professionell und individuell beraten.

 

FAQ – Wir beantworten die wichtigsten Fragen

Sie haben noch Fragen zum Thema Bauchstraffung? Wir beantworten Ihnen hier häufig gestellte Fragen.

Was wird bei einer Bauchdeckenstraffung gemacht?
Ziel der Bauchdeckenstraffung ist eine straffere Kontur des Bauchs. Zu diesem Zweck werden im Rahmen der Operation überdehnte, schlaffe und überschüssige Haut entfernt, sowie Bauchmuskulatur, Bauchnabel und Bauchgewebe wieder in die natürliche Position gebraucht. Bei einer Bauchstraffung wird für gewöhnlich also eine innere und äussere Straffung des Gewebes vorgenommen.

Wie viel kostet eine Bauchdeckenstraffung?
Der Preis für eine Bauchstraffung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, weshalb wir keine fixe Preisangabe machen können. Bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch stellen wir einen individuellen Kostenplan für Sie auf.

Wie gefährlich ist eine Bauchstraffung?
Eine Bauchdeckenstraffung birgt – wie jeder chirurgische Eingriff – natürlich gewisse Risiken. Durch moderneste Operationstechniken, bestens ausgestattete OP-Säle und die jahrelange Erfahrung von Dr. Meier und ihrem Team können wir das Risiko jedoch auf ein Minimum reduzieren.

Ist eine Bauchstraffung sehr schmerzhaft?
Nach der Operation werden Sie moderate Schmerzen haben, die einem stärkeren Muskelkater ähneln. Diese lassen sich jedoch mithilfe von Schmerzmitteln und ausreichend Ruhe gut behandeln. Nach wenigen Tagen bzw. Wochen werden die Schmerzen deutlich nachlassen.

Wann ist eine Bauchdeckenstraffung medizinisch notwendig?
Wenn die überschüssige Haut Schmerzen verursacht, weil sie beispielsweise auf den Oberschenkeln reibt, oder sich in den Hautfalten wiederholt Infektionen ausbreiten oder Ekzeme bilden, dann ist eine medizinische Notwendigkeit gegeben. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse oftmals einen Teil der Kosten.

Wie oft kann man eine Bauchstraffung machen?
Eine Bauchdeckenstraffung kann grundsätzlich nach dem vollständigen Abheilen der vorangegangenen Operation wiederholt werden. Meistens handelt es sich jedoch um einen einmaligen Eingriff, der um etwaige kleine Korrekturen ergänzt wird. Eine mehrmalige Wiederholung der Operation empfehlen wir Ihnen nicht, da dies Ihr Bauchgewebe zu stark beanspruchen kann.

Kann eine Bauchdeckenstraffung mit anderen Operationen kombiniert werden?
Eine Kombination mit anderen Eingriffen ist durchaus möglich – in vielen Fällen ist dies sogar sinnvoll, um ein harmonisches Gesamtbild der Körperproportionen zu schaffen. Häufig kombiniert werden:


Eignet sich eine Bauchstraffung zur Reduktion von Übergewicht?
Nein, eine Straffung der Bauchdecke eignet sich nicht dazu, eine Gewichtsreduktion herbeizuführen. Sie kann allerdings im Anschluss an einen starken Gewichtsverlust sinnvoll sein. Der erste Schritt für Patientinnen und Patienten mit Adipositas ist es also abzunehmen. In einem zweiten Schritt kann eine Bauchdeckenstraffung vorgenommen werden. Unter Umständen können auch andere Arten der Straffung, wie eine Oberschenkelstraffung oder Oberarmstraffung, ratsam sein.

Bild 1: © staras – stock.adobe.com; Bild 2: © anatoliy_gleb – stock.adobe.com; Bild 3: © studiovespa – stock.adobe.com; Bild 4: © Lk’n Design – stock.adobe.com; Bild 5: © staras – stock.adobe.com; Bild 6: © Марина Демешко – stock.adobe.com

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie mich – ich berate Sie gerne zum Thema Bauchdeckenstraffung.

Dr. med. Sonja A. Meier

Fachärztin für plastische Chirurgie