Entfernung unerwünschter Fettdepots

Fettabsaugung

Winterthur, Kanton Zürich

Die Fettabsaugung ist eine Methode zur Verbesserung und Harmonisierung der Körpersilhouette: Sie kann praktisch am ganzen Körper vorgenommen werden und entfernt dauerhaft hartnäckige Fettdepots, die weder durch Diät noch durch Sport zu beeinflussen sind. Nach einer professionellen Fettabsaugung passt sich die Haut über den abgesaugten Stellen, abhängig von ihrer Elastizität, durch Schrumpfung der neuen Körperform an.

Ablauf der Behandlung


Zeitpunkt 0

Beratungsgespräch

Beratung und Klärung von Fragen
min. 3 Wochen

Anästhesie
Operation
Aufenthalt

Lokalanästhesie
1.5-3 Stunden
ambulant
nach ca. 1 Woche

Nachbehandlung

1. Nachkontrolle
nach 3-7 Tagen

Arbeitsfähigkeit

Büroberuf und leichtere körperliche Tätigkeiten
nach ca. 2 Wochen

Sportfähigkeit

je nach Sportart
nach ca. 6 Wochen

Nachbehandlung

2. Nachkontrolle
nach 3-6 Monaten

Nachbehandlung

Abschlusskontrolle

Fettabsaugung

Die Fettabsaugung (Liposuktion) ist eine Methode zur Verbesserung und Harmonisierung der Körpersilhouette. Die Operation ermöglicht es, Fettdepots in einem umschriebenen Bereich der Körperoberfläche zu reduzieren. Dabei wird überflüssiges Fett abgesaugt, um die Stärke der Fettschicht unter der Haut zu verringern. Eine Fettentfernung in Form von fettabsaugen kann praktisch am ganzen Körper vorgenommen werden. Durch eine Fettabsaugung können hartnäckige Fettdepots, die weder durch Diät noch durch Sport zu beeinflussen sind, definitiv entfernt werden.

Am häufigsten wird die Methode der Liposuction zur Reduktion von Fettansammlungen im Hüft- und Oberschenkelbereich, am Bauch, an den Flanken, an der Brust (speziell bei Männern), an den Oberarmen und am Kinn eingesetzt.

Beim Fettabsaugen wird erst über kleine Einstichstellen eine Tumeszenzlösung (lokales Betäubungsmittel, fettauflösendes Mittel und gefäßverengendes Medikament) eingefüllt. Anschliessend wird das überschüssige Fett mit feinen Kanülen schonend abgesaugt. Die kleinen Einstichstellen werden vernäht.

Nach der Fettabsaugung passt sich die Haut über den abgesaugten Stellen, abhängig von ihrer Elastizität, durch Schrumpfung der neuen Körperform an. Ist die Haut altersbedingt, durch massiven Gewichtsverlust oder wegen Schwangerschaftsstreifen nicht mehr ausreichend elastisch, kann mit einem zusätzlichen Straffungseingriff die überschüssige Haut reduziert werden, um ein optisch gutes Resultat zu erreichen.

Die Beseitigung der Fettzellen durch eine Liposuction ist dauerhaft. Bei konstantem Körpergewicht wird das Ergebnis der Fettabsaugung bleiben wie nach der Operation. Allerdings speichern verbliebene Fettzellen bei Gewichtszunahme wieder Fett. Dadurch kann es bei starker Gewichtszunahme auch im operierten Bereich wieder zu einer Zunahme der Fettzellmasse kommen.

Das Fettabsaugen kann, in Abhängigkeit des Ausmaß der Behandlung, meist ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt werden.

Die Fäden werden nach etwa 7 Tagen entfernt. Nach der Operation sollte für 4-6 Wochen eine spezielle Kompressionswäsche getragen werden.
 Die Arbeitsunfähigkeit liegt bei 3-7 Tagen je nach beruflicher Tätigkeit.

Eine Fettabsaugung ist nicht geeignet zur Behandlung von generellem Übergewicht. Da empfehlen wir die BodyCode Diät.

Alternative Behandlungsmöglichkeiten zum Fettabsaugen bei kleineren Fettdepots sind Aqualyx und Medicube.

Wenn neben dem Fettplus auch ein Hautüberschuss besteht sind meist für die Behandlung eine Bauchdeckenstraffung, eine Oberschenkelstraffung oder Oberarmstraffung effektiver.

Danke!

Ihre Nachricht wurde an uns übermittelt. Wir werden uns so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Vertraulich und unverbindlich

Wir beraten Sie gerne.

Ob online über unser Webformular oder persönlich per Telefon: Wir freuen uns, Sie
kennen zu lernen und mit Ihnen einen Beratungstermin zu vereinbaren.